Informationen für

Direkt zu


 

W3 Professur für Theoretische Physik

1. Dezember 2015;

An der Universität Stuttgart ist in der Fakultät für Mathematik und Physik eine

W3 Professur für Theoretische Physik

mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der „Komplexen Quantensysteme“ zu besetzen. Mit der Professur ist die Leitung des 1. Instituts für Theoretische Physik verbunden.

Gesucht wird eine herausragende Persönlichkeit mit internationaler Lehr- und Forschungserfahrung, die in einem oder mehreren der Arbeitsschwerpunkte Quanteninformation, Quantenoptik, Atomoptik, Festkörperoptik, Quantenthermodynamik, Quantenkritikalität hervorragend ausgewiesen ist. Erfahrung bei der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten ist erwünscht. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit sowohl innerhalb der Physik als auch interdisziplinär mit anderen Fakultäten und den Stuttgarter Max-Planck-Instituten wird vorausgesetzt. Eine Beteiligung an bestehenden Schwerpunkten wie IQST, ZAQuant, SCOPE wird erwartet.

Die Bewerberinnen / Bewerber sollen die Theoretische Physik in der Lehre in voller Breite vertreten.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach §§ 47 und 50 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Forschungsprogramm, mögliche Kooperationen) werden erbeten bis spätestens 15. Januar 2016 an den Prodekan Physik, Fakultät Mathematik und Physik, Universität Stuttgart, Pfaffenwaldring 57, 70569 Stuttgart.

Die Universität verfügt über ein Dual Career Programm zur Unterstützung der Partnerinnen und Partner berufener Personen. Nähere Informationen unter: www.uni-stuttgart.de/dual-career/.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.