Informationen für

Direkt zu


 

Die Fakultät Mathematik und Physik begrüßt Frau Professor Dr. Maria Daghofer

12. November 2014;

Prof. Dr. Maria DaghoferFrau Daghofer leitet seit dem 15. September 2014 das Teilinstitut Theorie der kondensierten Materie am Institut für Funktionelle Materie und Quantentechnologien. Die theoretische Physikerin arbeitet auf dem Gebiet stark korrelierter Elektronensysteme in Festkörpern. Mit ihren Arbeiten zu effektiven Modellen an Eisenpikniden setzte sie einen wichtigen Meilenstein auf diesem Gebiet. Das weltweite Renommee von Frau Daghofer kann außerdem auf ihre Arbeiten zur Orbital-Physik zurückgeführt werden, zum Beispiel als eine potentielle alternative Realisierung eines fraktionalen Halleffektes. Im Fachbereich Physik hat Maria Daghofer mit ihrem Profil viele Anknüpfungspunkte zu den Kollegen in der theoretischen aber auch in der experimentellen Physik sowie zu den Arbeitsgruppen am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung.

Im diesem Wintersemester bietet Frau Daghofer die Vorlesung Advanced Quantum Theory im Internationalen Masterstudiengang PHYSICS an.

Frau Maria Daghofer hat im Jahr 2004 an der TU Graz mit dem Thema New Monte Carlo Schemes and Numerical Simulations for Manganites promoviert. 2005 wechselte sie an das Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart und arbeitete in der Abteilung von Professor Metzner. Von 2007 bis 2009 war sie in den USA am Oak Ridge National Lab und der University of Tenessee tätig. Bevor Maria Daghofer den Ruf nach Stuttgart annahm, leitete sie ab 2010 eine Emmy-Noether Nachwuchsgruppe am Institut für Theoretische Festkörperphysik, IWF Dresden.