Informationen für

Direkt zu


 

Der Himmel von morgen: die neuen Superteleskope

Öffentliche Vortragsreihe „Physik die Wissen schafft“
Veranstaltungsdatum: 7. Mai 2018 19:00 Uhr
 Audimax V53.01

Thomas Lohse

  

Prof. Dr. Jochen Liske
Universität Hamburg, Hamburger Sternwarte

Obwohl die Astronomie zu den ältesten Wissenschaften überhaupt gehört, beschert sie uns noch immer handfeste Überraschungen und fundamental neue Erkenntnisse. Die Entdeckungen von Exoplaneten, Dunkler Energie und Gravitationswellen haben uns eindrucksvoll vor Augen geführt, dass wir noch längst nicht alle Phänomene beobachtet haben, die das Universum zu bieten hat. Von den Erfolgen der letzten 20 Jahre jedoch ermutigt, sind Astronomen gerade dabei, eine neue Generation von Superteleskopen zu erschaffen, mit denen sie tiefer in die Rätsel des Universums vordringen wollen als je zuvor. Dieser Vortrag stellt einige dieser Leuchtturmprojekte vor und erklärt, welche wissenschaftlichen Fragen mit ihnen beantwortet werden sollen.

VortragLiske Teleskop (Y. Beletsky (LCO)/ESO)
Y. Beletsky (LCO)/ESO

Zur Person:

Jochen Liske ist Professor für beobachtende Astronomie an der Hamburger Sternwarte. Er lehrt und forscht an der Universität Hamburg im Fachbereich Physik. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in der extragalaktischen Astronomie und der beobachtenden Kosmologie. Bevor Liske zur Universität Hamburg kam war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am European Southern Observatory (ESO) und hat dort mit dem „European Extremely Large Telescope“ gearbeitet. Dieses Teleskop ist das weltweit größte optische und nah-infrarot Teleskop. Seine wissenschaftliche Laufbahn begann Liske mit einem Physikstudium in Bonn, einer Promotion in Australien an der Universität von New South Wales und Forschungsaufenthalten an den Universitäten Edinburgh und St. Andrews.

 

Verweise: